Wohnungsübergabe

Was ist eigentlich darunter zu verstehen, wenn es heisst, die Wohnung müsse “besenrein” übergeben werden?

Meine Kollegin ist der Meinung, das bedeute wirklich nur eine Grobreinigung. Ich bin hingegen der Ansicht, dass das auf eine “normale” Alltagsreinigung hinausläuft, wie wenn ich die Wohnung unter der Woche putze. Und gehört Fensterputzen auch dazu?

Hat da jemand Erfahrung mit? Nicht, dass es bei der Wohnungsübergabe dann heisst: njet, genügt nicht… :frowning:

Merci!

Hallo Lila

Umzug anstehend - wünsche viel Vergnügen :wink:

Auf einem Merkblatt des Mieterinnen und Mieterverbandes habe ich folgende Definition gefunden:

“„Besenrein“ bedeutet, wie das Wort sagt, dass sämtliche Wohnflächen mit den geeigneten Mitteln (Besen, Staubsauger etc.) gut gereinigt werden. Zur guten Reinigung gehören in diesem Falle auch die saubere Abgabe von Kästen, fettfreiem Backofen und Herd, sowie allfällige Entfernung von übermässigen Kalkrückstanden an Armaturen etc.”

Ich denke also, du liegst näher an der Wahrheit als deine Freundin. :toll: musst jetzt aber mehr putzen :mad:

Gruss, Alamo

und dann kommts noch immer auf den Drachen an, der mit den Fingern die Besenreinheit überprüft… :grummel: Da habt ihr ja sicher auch schon alle eure Erfahrungen gemacht… :wink: :wink: Lasst uns teilhaben daran!

Gruss, brickinthewall

Ich muss zum Glück nicht putzen, ich darf nur - das heisst als gute Freundin hilft man Freunden beim Umzug und nimmt den Besel selbstverständlich auch in die Hand.

Yupieeeh - da ich mit meiner Meinung näher dranlag hab ich doch glatt ein gewettetes Nachtessen gewonnen :slight_smile: Hoffen wir nur noch, dass der Vermieter dann nicht gerade mit den weissen Handschuhen bewaffnet die Wohnung abnimmt…